Aktuelle Meldungen

Prof. Dr. Andreas Markewitz ist neuer AWMF-Delegierter der DIVI

(23.05.2017) Prof. Dr. Andreas Markewitz (Foto) ist der neue Leitlinienbeauftragte bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Auf der letzten Vorstandsitzung wurde der Direktor der Klink für Herz- und Gefäßchirurgie am Bundeswehrkrankenhaus in Koblenz und amtierende Generalsekretär der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) in sein Amt gewählt und folgt damit auf Prof. Dr. Tobias Welte.

Weiterlesen...

Frist bis 30.06.2017 verlängert: Förderpreis Delir-Management

(23.05.2017) 2017 schreiben die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und das Unternehmen Philips gemeinsam erstmals den mit 10.000 Euro dotierten Forschungsförderpreis Delir-Management aus. Forscher und Forschergruppen sind aufgerufen, Projekte einzureichen, die zum verbesserten Management des Symptomkomplexes „Delir im Krankenhaus“ beitragen.

Weiterlesen...

Teilnahme erwünscht: Weltweite Studie zu Patienten- und Angehörigenbetreuung in der Intensivstation

(23.05.2017) Die World Federation of Societies of Intensive and Critical Care Medicine (WFSICCM) bittet nationale wissenschaftliche Fachgesellschaften weltweit um Umsetzungsbeispiele für patienten- und familienzentriete Betreuung. Immer mehr Studien attestieren, dass die patientenzentrierte Pflege und Strategien zur Einbeziehung der Familienangehörigen die Therapieresultate für schwerkranke Patienten fördern. Dennoch ist nicht bekannt, zu welchem Grad bestimmte Arten dieser Betreuungspraktiken weltweit umgesetzt werden.

Weiterlesen...

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt

§ 15 Wahl des Präsidiums

  1. Die Division der Fachgesellschaften und Berufsverbände (DIVI-FB) entsendet fünf Delegierte (gemäß §11 Abs. 1) für die Dauer von jeweils  drei Jahren in das Präsidium. Aus der Fachgruppe Neurologie und Neurochirurgie wird ein neurochirurgischer Delegierter entsandt, wenn die Division DIVI-MG-Ärzte einen Neurologen entsandt hat, oder ein Neurologe, wenn von der DIVI-MG-Ärzte ein Neurochirurg entsandt wurde, so dass im Präsidium jeweils mindestens ein Neurologe und ein Neurochirurg vertreten sind.
  2. Die Division DIVI-MG-Ärzte wählt (gemäß § 10 Abs. 1) fünf Mitglieder  für die Dauer von jeweils  drei Jahren in das Präsidium; die außerordentlichen Mitglieder wählen gem. § 10 Abs. 3 ihren Vertreter für die Dauer von zwei Jahren.
  3. Die 12 stimmberechtigten Mitglieder des Präsidiums wählen  die Amtsträger mit Ausnahme des Präsident elect (2. Vizepräsident, der nach zwei Jahren Präsident und nach weiteren zwei Jahren Past-Präsident wird). Im Einzelnen sind dies der Generalsekretär, der Schriftführer und der Schatzmeister zum jeweiligen Zeitpunkt. Das Nähere regelt die Geschäftsordnung des Präsidiums. Sie muss sicherstellen, dass nicht mehr als zwei Amtsträger aus einer Fachgruppe kommen. Die Amtszeit im Präsidium kann sich ausnahmsweise auf zwölf Jahre verlängern, wenn das Präsidiumsmitglied mit Beginn des 7. Jahres als Präsident elect in den Präsidentenzyklus eintritt.
  4. Der erste Präsident der Vereinigung entstammt der Fachgruppe der Internisten, seine Nachfolger kommen in alphabetischer Reihenfolge aus den Fachgebieten Anästhesie, Chirurgie, Kinder- und Jugendmedizin sowie Neurochirurgie-Neurologie.
  5. Vorschläge für den Präsidenten elect sind dem Präsidenten bis drei Monate vor der Mitgliederversammlung zusammen mit der schriftlichen Einverständniserklärung des Kandidaten mitzuteilen und in der Tagesordnung zu veröffentlichen. Der Kandidat muss Mitglied des Präsidiums sein
  6. Der Kongresspräsident wird dem Präsidium von der zuständigen Fachgruppe vorgeschlagen, wobei die Gleichrangigkeit der Fachgruppen zu wahren ist. Stimmt das Präsidium dem Vorschlag zu, gibt es diesen an die Mitgliederversammlung weiter.

nach oben

Mitglieder - Login

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen