Aktuelle Meldungen

Jetzt anmelden: ALS-Provider-Kurs in Leipzig

(19.09.2017) Lebensrettende Reanimationsmaßnahmen sollten ständig geschult werden. Deshalb lädt das European Resuscitation Council (ERC) direkt vor dem DIVI-Kongress zur zweitägigen Fortbildung „Advanced Life Support“ (ALS) nach Leipzig ein. Der Kurs umfasst neben theoretischen Vorträgen vor allem praktische Stationen und simulierte Notfallszenarien sowie Kleingruppendiskussionen. In den verschiedenen Vorträgen, Gesprächen, Workshops und praktischen Übungen stehen am 4. und 5. Dezember neben ALS auch Themen wie Basic Life Support (BLS), Atemwegsmanagement sowie Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen im Fokus.

Weiterlesen...

Bis 30. September bewerben: DIVI-Stiftung vergibt Förderstipendien

(19.09.2017) Mit insgesamt 15.000 Euro sind zwei Förderprogramme der DIVI-Stiftung dotiert. Damit sollen klinische und wissenschaftliche Projekte der Intensiv- und Notfallmedizin unterstützt werden. Bewerbungsschluss für die ausgelobten Stipendien ist der 30. September. Wir stellen die Programme kurz vor:

Weiterlesen...

DIVI empfiehlt neuen Dokumentationsbogen zur Therapiebegrenzung

(05.09.2017) Die Intensivbehandlung zu begrenzen, das kann in bestimmten Fällen sinnvoll sein. Zum Beispiel dann, wenn das Überleben eines Patienten nur um den Preis einer dauerhaften schweren Einschränkung seiner Lebensqualität sichergestellt werden kann. Die Sektion Ethik der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat nun in Zusammenarbeit mit der Sektion Ethik der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) einen Dokumentationsbogen veröffentlicht, der bei dieser schwierigen Entscheidung eine wertvolle Hilfestellung gibt. Gemeinsam entwickelt haben ihn Vertreter vieler verschiedener Fachdisziplinen, unter anderem Medizinethiker, Medizinrechtler, Anästhesisten, Internisten, Pädiater und Palliativmediziner.

Weiterlesen...

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt

DIVI Mitgliederzeitschrift

DIVI Interdisziplinär

 

2013-1 Das sind Ärzte aller beteiligter Disziplinen und Nichtärzte wie Pflegekräfte, Physiotherapeuten, aber auch Psychologen, Techniker und wer sich sonst noch mit der Intensivmedizin verbunden fühlt. Für alle diese will die DIVI eine Heimat sein, ein Forum, auf dem man sich trifft, um die gemeinsamen Vorstellungen, Fragen und Probleme zu erörtern und zu diskutieren.
Um diesen interdisziplinären Dialog aufzubauen und zu fördern, haben wir eine neue Zeitschrift gegründet. Sie soll das Bindeglied zu unseren Mitgliedern sein, sie soll den Kontakt herstellen, ein festes Band der Zugehörigkeit bilden. Sie soll alle einbinden in eine „Corporate Identity“, in eine gemeinsame Verbundenheit über die Grenzen der Fachgebiete und aller Disziplinen hinweg.
(Aus dem Editorial der ersten Ausgabe- Prof. Dr. med. Hilmar Burchardi)
  

DIVI Jahrbuch

Jahrbuch ohneSeit dem Kongress 2011 veröffentlicht die DIVI jährlich das DIVI-Jahrbuch in dem Fortbildung und Wissenschaft in der interdisziplinären Intensivmedizin und Notfallmedizin abgevildet sind.

Das DIVI-Jahrbuch bietet dem Leser anhand des Fortbildungscurriculums ausgewählte Übersichts- und State of the Art-Beiträge sowie brandaktuelle wissenschaftliche Arbeiten aus der gesamten Intensiv- und Notfallmedizin.
Aktuelle Ergebnisse aus der Grundlagen- und klinischen Forschung werden auf ihren Nutzen für die intensivmedizinische Praxis hin überprüft, spezielle Problemstellungen in der Klinik wie auch neue Blickwinkel auf diskutierte und etablierte Themen sorgen für eine breite, aber stets relevante Wissensvermittlung. Über die rein klinisch-medizinischen Fragestellungen hinaus werden auch Themen wie Ethik, Ergebnisqualität, Organisation und Management angegangen. Die Einbeziehung der aktuellen Vereinbarungen, Leitlinien oder Konsensuspapiere macht das DIVI-Jahrbuch zu einer Pflichtlektüre für alle Ärzte und Pflegekräfte in den intensivmedizinischen Fachdisziplinen.

Das DIVI-Jahrbuch ist zugleich kontinuierliches Fortbildungsinstrument und aktuelles Update aus Forschung und Entwicklung in der Intensiv- und Notfallmedizin.

  • Sicherheit: Kontinuierliche Fortbildung auf hohem Niveau
  • Interdisziplinarität: Wissen für alle intensiv- und notfallmedizinischen Fachdisziplinen
  • Evidenzbasiert: relevante, aktuelle Ergebnisse aus der Forschung
  • Praxisorientiert: umsetzbares Wissen für Medizin, Intensivpflege und Management

Sie erhalten das DIVI - Jahrbuch über den Buchhandel oder direkt beim Verlag. Zur aktuellen Ausgabe

Mitglieder - Login

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen