Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

DIVI21 VIRTUELL: Hauptprogramm online – Eröffnungsveranstaltung am Dienstagabend im TV-Studio

In genau zwei Wochen ist es wieder soweit! Traditionell in der ersten Dezemberwoche findet der Jahreskongress der DIVI statt – pandemiebedingt wie im letzten Jahr rein virtuell. 3 Tage – vom Mittwoch, den 1. Dezember bis Freitag, den 3. – erwarten registrierte Teilnehmer auf der virtuellen Kongresplattform wieder sehr umfassende, hochaktuelle Symposien zur Intensiv- und Notfallmedizin", so Professor Stefan Kluge, DIVI-Präsidiumsmitglied und wissenschaftlicher Leiter des Kongressprogramms. Täglich laufen von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr bis zu fünf Vorträge in jedem der 15 virtuellen Sitzungssäle. „Das in den vergangenen Wochen erarbeitete Programm ist extrem vielfältig“, betont Kluge.

Neben dem Corona-Schwerpunkt wird es auch einen durchgehenden Pflege-Strang geben. Es werden alle relevanten Themen der interdisziplinären Notfall-und Intensivmedizin abgebildet. Das Beste: Für alle Teilnehmer stehen die Kongressinhalte noch weitere zwölf Monate online zur Verfügung. Melden Sie sich jetzt zum DIVI21 VIRTUELL an!

Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 30.11. ab 18.30 Uhr im DIVI-TV-Studio

Den Abend VOR dem Start des DIVI21 VIRTUELL darf sich ebenfalls jeder Intensiv- und Notfallmediziner als Termin notieren. Ab 18.30 Uhr begrüßt Kongresspräsident Professor Hans-Jörg Busch gemeinsam mit Pressesprecherin Nina Meckel weitere virtuell zugeschaltete Gäste. Ein Blick auf die aktuelle Situation der Intensiv- und Notfallmedizin sowie eine Vorstellung der Konzepte der DIVI wird überleiten in die Preisverleihungen der beiden DIVI-Forschungspreise sowie des Forschungsförderpreis Delir-Management der DIVI und des Unternehmens Philips.

„Passend zum zweiten virtuellen Kongress haben wir als Festvortragsredner Daniel Domscheit-Berg gewinnen können – auch bekannt unter seinem Pseudonym Daniel Schmitt, Informatiker, ehemaliger Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks", sagt Kongresspräsident Busch. „Gemeinsam mit ihm wollen wir uns auch im Laufe des Kongresses, zum Beispiel am ersten Tag im TV-Studio, der Frage nähern, wie wir in der Medizin Daten und künstliche Intelligenz besser nutzen können, digitale Netzwerke die Qualität in der Medizin verbessern, was Datenschutz so genau bedeutet und wie wir alle die digitale Welt, in der wir leben, besser begreifen können. Ich bin sehr gespannt auf seine Ausführungen!"

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

captcha 
Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Schumannstraße 2
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen